. .

Die Beratung und Durchführung gehört in die Hände Ihres Arztes

Ihr Arzt ist eine Vertrauensperson und wird Sie nicht nur allgemein,
sondern unter Beachtung Ihrer individuellen und konkreten Situation,
Ihrer Lebenseinstellung sowie Ihrer eigenen Wertvorstellungen über
mögliche Krankheitsverläufe und Sterbeprozesse und die bestehen-
den Behandlungsalternativen aufklären.

Er bespricht mit Ihnen was Ihnen im Zusammenhang mit Krankheit,
Leiden und Tod wichtig ist, wovor Sie Angst haben und was Sie sich
erhoffen.

Wichtige Fragen sind:

  • Was macht mir Angst, wenn ich an Krankheit und Sterben denke?
  • Welche Grundsätze sind mir in meinem Leben wichtig?

Eine ärztliche Beratung klärt Sie über die verschiedenen Behandlungs-
möglichkeiten im Ernstfall auf (z.B. über das Für und Wider einer
künstlichen Ernährung oder Beatmung) und hilft Ihnen, Widersprüche
zwischen einzelnen Festlegungen zu vermeiden.

Am Ende dieses Gespräches kann Ihre individuelle Ärztliche Patienten-
verfügung erstellt werden. Oder Sie kommen zu der Entscheidung,
dass Sie keine Vorsorgeregelung treffen möchten.

Fragen zur Ärztlichen Patientenverfügung?

Kontaktieren Sie uns.

Fachbereich für Ärzte

Mit Ihrem DocCheck Passwort finden Sie hier spezielle Informationen über die Ärztliche Patientenverfügung.

Login

DocCheck